Kiefer-/Zahnregulierung

Natürliches Aussehen im Einklang mit der Funktion

Fehlstellungen von Kiefer und Zähnen sind nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern sie können auch die Gebissfunktion einschränken. Die Ursachen hierfür sind vielfältig:

  • Störungen der Zahnentwicklung
  • vorzeitiger Verlust von Zähnen
    (insbesondere Milchzähne), Unfälle, Krankheiten
    und vieles mehr.

Oftmals ist eine sinnvolle Therapie nur unter kieferorthopädischen Maßnahmen möglich. Die moderne Kiefer-/Zahnregulierung ist heute in der Lage, auch schwierigste Fehlstellungen zu korrigieren oder zu beseitigen.

  • Unsichtbare Schienen (Alignersysteme) als effektive Alternative zur herkömmlichen Zahnspange

Implantologie

Die moderne Zahnmedizin bietet heute sichere Implantat-Lösungen, auch für Menschen, die mitten im Leben stehen.
Der künstliche Zahnersatz sitzt bei guter Pflege viele Jahre so fest wie die eigenen Zähne.

Und so verläuft die Implantation eines neuen, schönen Zahnes:
  • Sie ist in der Regel mit weniger Schmerzen verbunden, als angenommen.
  • Im ersten Schritt der implantologischen Behandlung wird das Implantat in den Kiefer eingepflanzt. Es heilt vollständig im Knochen ein.Die Implantate bilden die künstliche Zahnwurzel und bestehen meist aus Titan.
  • Im zweiten Behandlungsschritt wird der eigentliche Zahnersatz, also die Krone, auf das zwischenzeitlich eingewachsene Implantat gesetzt. Nach einigen Wochen ist der Zahnersatz voll belastbar.

Sogar der Biss in den knackigen Apfel ist dann kein Problem mehr. Praktisch: Für die Implantate gelten dieselben Pflegeregeln wie für die eigenen Zähne. Mindestens zweimal täglich putzen. Zum Erhalt der Implantate ist auch hier eine gesunde Ernährung und Lebensweise von hoher Bedeutung.

Parodontologie

Parodontitis bezeichnet eine entzündliche Erkrankung des Zahnbettes mit Abbau des Zahnhalteapparates. Sie wird verursacht durch Bakterien und Stoffwechselprodukte. Es handelt sich nicht um eine Erkrankung der Zähne. Trotzdem sind diese gefährdet, da es zu einer Lockerung bis hin zum Verlust der Zähne kommen kann. Durch eine konsequente Analyse, sowie ein auf den Schweregrad abgestimmtes Behandlungs- und Betreuungsprogramm, kann eine vorliegende Entzündung zum Stillstand gebracht und der Abbau von Stützgewebe gestoppt werden. Grundlage jeder Behandlung ist die vollständige Beseitigung der verursachenden bakteriellen Beläge (Plaques) an den Zahn- und Wurzeloberflächen, sowie in den Zahnfleischtaschen.

Mikrobiologische Untersuchungen, der Einsatz eines nahezu schmerzfreien Lasers sowie lokal wirkender Medikamente können den Behandlungserfolg zusätzlich verbessern. Zu wenig bekannt ist, dass manche Bakterien durch die offenen Blutgefäße im Entzündungsbereich Giftstoffe in den Organismus abgeben, die krankhafte Veränderungen am Herzen und an den Gelenken auslösen können. Bei größeren Knochenverlusten ist es unter Umständen möglich, durch spezielle Behandlungsmethoden eine Knochenneubildung zu induzieren, oder den Verlust durch Knochenersatzmaterialien zu reparieren. Für den langfristigen Erfolg einer Parodontitisbehandlung ist die Mitarbeit des Patienten, sowie die regelmäßige Durchführung von Prophylaxemaßnahmen durch den Zahnarzt unerlässlich.

Zahnchirurgie

Wir möchten Ihnen hier einen kurzen Einblick in unsere Arbeit im Bereich der Zahnchirurgie geben. Irgendwann betrifft es alle. Eine Wurzelspitze ist entzündet, vielleicht muss sogar ein Zahn gezogen werden. Nicht immer muss nämlich ein schmerzender Zahn gleich entfernt werden. Die moderne Zahn- und Kieferchirurgie bietet eine Vielzahl an Methoden, um einen Zahn zu retten. Hier sei besonders auf die Wurzelspitzenresektion verwiesen. In Lokalanästhesie wird das Zahnfleisch um den betreffenden Zahn weggeklappt und die eitrige Wurzelspitze und der entzündete Knochen entfernt. Die Wurzelkanäle werden gereinigt, desinfiziert und mit einem Wurzelstift dicht verschlossen. Das Zahnfleisch wird vernäht. Entzündungen können so geheilt und der damit verbundene Schmerz gelindert werden.

In unserer Praxis bieten wir insbesondere folgende zahnchirurgische Leistungen an:
  • Weisheitszahnentfernung
  • Implantologie
  • Wurzelspitzenresektion
  • Knochenaufbau

Laserverfahren

Unter anderem bieten wir Ihnen die Behandlung mit Lasertechnologie, speziell die Karies-Diagnostik. Hier nur einige Informationen zur dieser Technologie: In der Zahnarztpraxis wird der Laser seit 1990 erfolgreich eingesetzt. Universitäten im In- und Ausland haben in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen die medizinischen Vorteile dieser sanften Behandlungsmethode deutlich aufgezeigt. Trotz der hohen Anschaffungskosten eines solchen Gerätes arbeiten bereits mehr als 2000 Praxen in Deutschland mit dieser Technologie.

Was ist ein Laser?

Ein Laserstrahl ist ein gebündeltes Licht, das entsteht, indem Energie mit Hilfe modernster Technologie auf ein hohes Leistungsniveau gebracht wird.

Wie arbeitet ein Laser?

Der Laserstrahl wird durch eine feine Faser exakt zu den zu behandelnden Stellen geführt. Die einzelnen hohen, aber sehr kurzen Lichtimpulse setzen Energie frei, die schonend und ohne Nebenwirkungen die gewünschten Behandlungsergebnisse erzielt. Welche Vorteile bringt Ihnen diese Behandlungsmethode?

  • schmerzarme Behandlung
  • schonende Arbeitsweise
  • weniger Praxisbesuche
  • hohe Sicherheit
  • erhöhter Behandlungskomfort
  • bessere Vorbeugung
  • schneller Heilungsverlauf

CMD - Craniomandibuläre Dysfunktion

Leiden Sie unter diesen Symptomen?

  • Gelenkschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Depressive Verstimmungen
  • Nackenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Tinitus
  • Schulterschmerzen
  • Verspannungen
  • Knirschen der Zähne
  • Zahnfleisch geht zurück

Dann lassen Sie sich nach CMD analysieren!
Mehr Informationen und CMD-Check unter:

Vorsorge

Vorsorgen ist besser als teure und oft langwierige Behandlungen. Das wissen wir aus eigener langjähriger Erfahrung. Wir möchten Sie deshalb an dieser Stelle auf einfache und unkomplizierte Möglichkeiten der Vorsorge hinweisen. Nicht alle aufgeführten Leistungen werden von den gesetzlichen Kassen übernommen.

Wir bieten Ihnen:
  • Kariesdiagnostik mit Laser
  • Speicheltest
  • Histologische Gewebeuntersuchung
  • Mundkrebsvorsorgeuntersuchung
  • Parodontosevorsorge
  • Zahnfehlstellungsuntersuchung

Analgosedierung / Vollnarkose

Wir führen in der Praxis Zahnbehandlungen auch unter Vollnarkose oder Analgosedierung (Dämmerschlaf) durch.
Die Vollnarkosebehandlung ist unter folgenden Voraussetzungen eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen:

  • Unverträglichkeit oder Wirkungslosigkeit des Lokalanästhetikums (Spritze)
  • Behandlung von geistig und/oder körperlich Behinderten, bei denen ein Eingriff mit Spritze nicht durchführbar ist
  • Behandlungen, die auf Grund eines ärztlichen Attests nur unter Vollnarkose durchführbar sind ("Angst- und Panikpatienten")
  • Behandlung von Kindern, bei denen ein zahnärztlicher Eingriff unter normalen Bedingungen nicht durchführbar ist
  • Weisheitszahnentfernungen
Weitere Behandlungsmöglichkeiten:
  • Implantation
  • Knochenaufbau
  • Füllungstherapie
  • Parodontalchirurgie usw.

Digitales Röntgen

Mit Hilfe des computergesteuerten (digitalen) Röntgens können auch kleinste Entzündungen dargestellt werden, die später unter Umständen als Bakteriennische fungieren. Herkömmliche Kleinstaufnahmen reichen häufig nicht aus, um alle Details sicher erkennen zu können. Durch den Bildumwandler beim computergesteuerten Röntgen ist es dagegen möglich, alle Winkel des Zahns zu untersuchen. Einen Ausdruck des digitalen Röntgenbildes kann der Patient mitnehmen, um ihn bei Bedarf anderen Ärzten vorlegen zu können.

Auf diese Weise wird unnützes Mehrfachröntgen, das leider sehr häufig vorkommt, vermieden. Beim digitalen Röntgen müssen die Aufnahmen nicht erst entwickelt werden, sondern sind direkt auf dem Monitor sichtbar und können hier auch vergrößert werden. Die Methode des digitalen Röntgens ist übrigens nicht nur sehr sicher, sondern auch sehr schonend. Es entstehen so gut wie keine belastenden Strahlen.

Medizinische Zahnaufhellung

Traumhaft weiße Zähne in nur einer Stunde - bei der medizinischen Zahnaufhellung verwenden wir ein hochkonzentriertes Bleichmittel, das durch Licht oder Wärme aktiviert wird. Die Aufhellung eignet sich sehr gut, falls nur einzelne "lebende" Zähne aufgehellt werden sollen.